Ratgeber: Ergonomie im Büro

Ein langer Arbeitstag im Büro geht zu Ende. Sie fühlen sich erschöpft und verspannt. Nur noch schnell nach Hause, um es sich auf der Couch gemütlich zu machen. Dieses Szenario wird jeden Tag millionenfach durchlebt. Die gesundheitlichen Folgen werden allzu häufig unterschätzt, weswegen Sitzen mittlerweile als das neue Rauchen eingestuft wird: Ungesund!

Insbesondere, wenn Sie im Job einer sitzenden Tätigkeit nachgehen, ist die Ergonomie im Büro ein Aspekt, dem mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Nur ein optimaler Arbeitsplatz beugt Haltungsschäden, Verspannungen und anderen gesundheitlichen Folgen vor. Wir zeigen Ihnen, auf was es bei einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung ankommt.

Bürostuhl HWC-J52

Was versteht man unter einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung?

Um zu verstehen, was es mit einer optimalen Gestaltung des Arbeitsplatzes im Büro oder auch im Homeoffice auf sich hat, braucht es mehr Einblicke. Das Wort Ergonomie hat seit einigen Jahren seinen Platz in unser aller Leben gefunden, denn immer mehr Produkte werben explizit mit einem ergonomischen Design. Doch was ist Ergonomie eigentlich?

Ergonomie ist die Wissenschaft, welche sich mit den Gesetzmäßigkeiten menschlicher Arbeitskraft und der damit im Zusammenhang stehenden Leistungsmöglichkeiten auseinandersetzt. Es geht also darum, dass die Leistungsmöglichkeiten oder auch -grenzen eines Menschen stets in engem Zusammenhang mit seinen Arbeitsbedingungen steht. Anders ausgedrückt: Stimmen die Bedingungen nicht, sind Leistungen nur begrenzt möglich.

Schlussendlich liegt es an einem ergonomisch ausgestatteten Arbeitsplatz, dass Sie leistungsfähig bleiben und den Feierabend sprichwörtlich entspannter genießen können. Vor allem bei Bürotätigkeiten kommt der Ergonomie eine große Bedeutung zu. Denn höhenverstellbare Schreibtische und Bürostühle, passende Lichtverhältnisse sowie die gesamte Raumgestaltung sind hier enorm wichtig.

Arbeitsplatz

Warum ist Ergonomie im Büro so wichtig?

Durchschnittlich sitzt jeder Deutsche rund 8,5 Stunden pro Tag. Ein ebenso allgemeiner wie akuter Bewegungsmangel zieht sich quer durch unsere Gesellschaft. Kein Wunder, dass Rückenschmerzen als neue Volkskrankheit zählen. Kommt dann noch eine ungünstige Ausstattung im Büro oder anderen Arbeitsplätzen hinzu, verstärken sich gesundheitliche Probleme.

So kommt es immer häufiger auch zu:

  • Muskel- und Skeletterkrankungen
  • Verdauungsproblemen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Übergewicht
  • Verletzungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Sehstärkenverlust
Arzt

Keineswegs selten lässt sich ein direkter Rückschluss von fehlender ergonomischer Ausstattung am Arbeitsplatz zu den diversen Krankheitsbildern herstellen. Wer unbequem sitzt oder einen viel zu niedrigen Schreibtisch nutzt, leidet schnell unter schmerzhaften Verspannungen. Diese führen dann zu Rückenschmerzen und können im schlimmsten Fall Muskel- und Skeletterkrankungen nach sich ziehen.

Mann mit Rückenschmerzen

Wer indes in einem Büro arbeitet, dessen Raumtemperatur sowie die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, wird nicht wirklich produktiv sein können. Ist die Beleuchtung nicht ausreichend, wird schnell eine Verminderung der Sehkraft feststellen. Ist es in der Arbeitsumgebung permanent zu laut, steht Ihr Körper praktisch unter Dauerstress, was sich beispielsweise auch auf Ihr psychisches Wohlbefinden auswirkt.

Welche Richtlinien sind zu beachten?

Grundsätzlich ist es das Ziel der Ergonomie, eine individuell anpassbare Arbeitsatmosphäre zu schaffen, die eine gesunde Arbeitsweise nach sich zieht. Daraus resultiert am Ende ein verbessertes physisches und psychisches Wohlbefinden, welches sich positiv auf die Leistungsmöglichkeiten auswirkt und zugleich dafür sorgt, dass Sie nach der Arbeit noch Kraft, Lust und Laune für ausgleichende Bewegung verspüren.

Sofern Sie nicht selbst für Ergonomie am Arbeitsplatz zuständig sind, weil Sie beispielsweise im Homeoffice arbeiten, obliegt es Ihrem Arbeitgeber, für eine optimale Arbeitsplatzgestaltung zu sorgen. Dafür gibt es Vorgaben und Richtlinien, die den präventiven Arbeitsschutzmaßnahmen zuzuordnen sind.

Verbindliche und wichtige Richtlinien zur Ergonomie am Arbeitsplatz sind:

  • die Arbeitsstättenverordnung, kurz ArbStättV
  • das Arbeitsschutzgesetz, kurz ArbSchG
  • die Bildschirmarbeitsverordnung, kurz BildscharbV
  • sowie die DIN EN ISO 9241 und 10075
Richter Hammer

In diesen Richtlinien und Vorgaben ist festgelegt, dass Bürostühle und Schreibtische höhenverstellbar, ausreichend groß und an die persönlichen Befindlichkeiten anpassbar sein müssen. Bildschirme hingegen müssen groß genug sein, damit man gerade und in aufrechter Haltung darauf schauen kann.

So lässt sich auch Ihr Arbeitsplatz ergonomisch einrichten

Ein optimaler Arbeitsplatz beinhaltet mehrere Faktoren, um als ergonomisch zu gelten. Wir zeigen Ihnen, welche das sind:

1. Der Raum

Ihr optimaler Arbeitsplatz befindet sich in einem Raum, welcher eine ruhige Atmosphäre ausstrahlt. Dazu gehört auch, dass es in der Arbeitsumgebung möglichst ruhig sein sollte, damit Sie sich konzentrieren können. Die Raumtemperatur sollte idealerweise zwischen 20 und 22°C liegen, während die Luftfeuchtigkeit möglichst zwischen 40 und 60 % beträgt.

Großblättrige Pflanzen sind im Übrigen ideal, um die Luftfeuchtigkeit im Büro auf einem gesunden Level zu halten. Zudem ist es wichtig, dass Sie für einen ergonomisch optimalen Bildschirmarbeitsplatz etwa 10 m² einberechnen.

2. Der Schreibtisch

Ideal ist eine ausreichend große Tischplatte von mindestens 80 x 160 cm. Die Höhe des Tisches sollte sich individuell an Ihre Körpergröße anpassen lassen. Um eine gesunde Sitzhaltung einnehmen zu können, sollten die Unterarme in einem waagerechten Winkel von 90 bis 100° aufgelegt werden können.

Bürotisch Braila
Bürotisch Braila, 160×80 cm

heute-wohnen.de hält höhenverstellbare Schreibtische für Sie bereit. Sie weisen eine ausreichend große Fläche auf, um Computer und Tastatur in ausreichendem Abstand zum Körper aufzustellen. Zugleich sind sie aber auch ideal, um das Höhenverhältnis zur Sitzfläche optimal zu gestalten. Denn ein optimaler Schreibtisch sollte sich niemals mehr als 18 bis 30 cm über Ihrer Sitzfläche befinden.

Schreibtisch HWC-D40
Schreibtisch HWC-D40, elektrisch höhenverstellbar
Schreibtisch HWC-D40
Schreibtisch HWC-D40 mit viel Arbeitsfläche, elektrisch höhenverstellbar

3. Der Bürostuhl

Ein solches Sitzmöbel fürs Büro sollte stets auf Ihre Körpergröße anpassbar sein. Während beide Füße gerade auf dem Boden stehen, sollte der Beinwinkel idealerweise bei etwa 90° liegen. Zusätzlich ist es aus ergonomischer Sicht wichtig, dass die Rückenlehne mit einer Lordosenstütze ausgestattet ist, die sich in Höhe Ihrer Lendenwirbel befindet. Die Armlehnen hingegen befinden sich am besten etwa in Höhe der Schreibtischkante.

Bürostuhl HWC-A20
Bürostuhl HWC-A20 mit vielen Verstellfunktionen

Bei heute-wohnen.de finden Sie ergonomische Bürostühle, die eine ideale Sitzhöhe von 42 bis 53 cm sowie eine Breite von etwa 40 bis 48 cm aufweisen. Zudem ermöglichen Sie unkompliziert immer jene Arbeitshaltung, die gesund ist und eine komfortable Abwechslung in der Sitzhaltung bietet.

XXL Bürostuhl HWC-H94
XXL Bürostuhl HWC-H94, bis 220 kg belastbar, extra dicke Polsterung
Bürostuhl MERRYFAIR Wau 2
Bürostuhl MERRYFAIR Wau 2

4. Der Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz ist heutzutage nicht wegzudenken, denn nahezu alle Bürotätigkeiten haben mittlerweile etwas mit dem Computer zu tun. Deswegen kommt dem Bildschirm eine besondere Bedeutung zu. So sollte sich die Bildschirmoberkante immer in Augenhöhe befinden, um eine aufrechte Sitzhaltung zu ermöglichen. Die Größe von mindestens 22 Zoll ist optimal. Der Bildschirmabstand sollte in etwa eine Armlänge betragen.

Laptoptisch HWC-B81
Laptoptisch HWC-B81

5. Die Lichtverhältnisse

Für die bestmögliche Ergonomie im Büro sind die richtigen Lichtverhältnisse wichtig. So empfiehlt es sich, möglichst viel ein natürliches Tageslicht zu nutzen. Insbesondere beim Arbeiten am Bildschirm ein wichtiger Faktor, um die Augen zu schonen. Idealerweise steht der Schreibtisch inklusive Computer so, dass das Licht seitlich einfallen kann. Dadurch müssen Sie sich nicht mit Schatten plagen oder werden durch das Licht geblendet.

Trio LED Tischleuchte RL193
Trio LED Tischleuchte RL193 mit Uhr

Heute-wohnen.de bietet für die idealen Lichtverhältnisse am ergonomisch gestalteten Arbeitsplatz unter anderem perfekte Lampen, die eine indirekte Beleuchtung am Bildschirmarbeitsplatz möglich machen.

6. Die Zusatzausstattung

Um im Büro beste ergonomische Verhältnisse zu schaffen, gibt es neben dem optimalen Schreibtisch und einem passenden Bürostuhl auch weitere Möglichkeiten. Mit Monitorerhöhungen können Sie zum Beispiel Nackenverspannungen vorbeugen. Denn damit lassen sich sehr individuelle Höhenanpassungen vornehmen, die ein verstellbarer Schreibtisch oder Bürostuhl vielleicht nicht gänzlich erreichen.

Monitorerhöhung HWC-E61
Monitorerhöhung HWC-E61

Heute-wohnen.de bietet im Bereich der Büroausstattung zusätzlich eine große Auswahl an unterschiedlichem Bürozubehör an wie zum Beispiel:

Akustik-Tischtrennwand HWC-G75 und Monitorerhöhung HWC-E85
Fußstütze T554
Fußstütze T554
Monitorhalter HWC-D38
Monitorhalter HWC-D38
Sitzkissen HWC-D11
Sitzkissen HWC-D11 mit Memory Schaum

Diese spezielle Zusatzausstattung erhöht das Wohlbefinden an Ihrem Arbeitsplatz.

Entdecken Sie die große Produktvielfalt bei heute-wohnen.de und finden Sie die perfekten Möbel für eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung.