Ideen & Tipps: Hobbyraum einrichten

Sie entspannen sich nach Feierabend und an den Wochenenden am besten, wenn Sie Ihrem liebsten Hobby nachgehen? Doch oftmals macht es nur halb so viel Spaß an Ihrem Projekt zu arbeiten, weil Sie die Utensilien dafür erst zusammensuchen und später wieder aufwendig aufräumen müssen? Dann ist es Zeit, sich einen Hobbyraum einzurichten. Heute-wohnen.de hat einige Tipps, was Sie beim Einrichten beachten sollten.

Schaffen Sie sich Ihren eigenen Freiraum

Bei der Überlegung, einen Hobbyraum einrichten zu wollen, spielt es in erster Linie natürlich eine Rolle, ob Sie ein freies Zimmer zur Verfügung haben oder eher eine Ecke in der Wohnung für Ihr Hobby separieren müssen. Je nachdem, welcher Freizeitbeschäftigung Sie frönen, braucht es mal mehr und mal weniger Platz. Beispielsweise hat ein eigener Fitnessbereich in der Regel einen höheren Platzbedarf als die Wollkunstwerkstatt.

Um sich einen geeigneten Hobbyraum einrichten zu können, bedarf es also zunächst einiger Vorüberlegungen. Dazu gehören unter anderem:

  • Wie viel Platz steht mir in der Wohnung zur Verfügung oder muss ich nach einem alternativen Ausweichplatz suchen?
  • Brauche ich ausreichend Platz für Fitnessgeräte, Werkzeug, Zubehör, Maschinen und für die Ausübung des Hobbys allgemein?
  • Welche Aufbewahrungsmöglichkeiten sind für mein Hobby wichtig, worauf kann ich vielleicht verzichten?
  • Benötige ich in unmittelbarer Umgebung einen Strom- und/oder Wasseranschluss?
  • Erzeugt meine Freizeitbeschäftigung Lärm oder kann ich sie generell an jedem Ort ausüben, ohne Nachbarn und Familie zu stören?
  • Nutze ich den Hobbyraum allein oder muss ich auch die Wünsche und Bedürfnisse anderer Personen einkalkulieren?
  • Braucht es für die Ausübung meines Hobbys spezielle Ausstattungsmerkmale wie ein strapazierfähiger Bodenbelag oder eine gute Beleuchtung im Raum?

Möbel, die in einem Hobbyraum nicht fehlen sollten

Ganz egal, ob Sie Ihren Hobbyraum nun in einem freien Zimmer der Wohnung, im Keller, auf dem Dachboden oder außer Haus einrichten: Sie brauchen diverse Möbel, um sich frei entfalten zu können, ohne beispielsweise das Zubehör oder Material für Ihr Hobby aus Kartons zusammensuchen zu müssen. Allerdings kommt es bei der Möbelauswahl immer darauf an, welcher Freizeitbeschäftigung Sie nachgehen.

Hier ein paar Ideen und Beispiele für Möbel, die üblicherweise in einen Hobbyraum gehören:

Standregale aus Metall oder Holz: Sie bieten ausreichend Stauraum für Werkzeuge, kleine Geräte oder auch Aufbewahrungsboxen, in denen Stoffe, Garne oder kleinteiliges Zubehör aufbewahrt werden können.

Bücherregal HWC-A27 mit 5 Ebenen
Bücherregal HWC-A27 mit 5 Ebenen

Schränke mit ausreichend Einlegeböden oder Schubfächern: Diese Möbel sind optimal, um alle Utensilien staubfrei und trocken zu lagern. Außerdem erleichtern sie es, den Materialbestand mit einem Blick zu erfassen.

Apothekerkommode HWC-F33
Highboard HWC-A27

Kommoden und Sideboards: Ebenso wie Schränke bieten viel Stauraum und erleichtern das eigene Ordnungssystem für Material, Sammelalben und mehr. Hinzu kommt hier der Vorteil, dass bei diesem Mobiliar die Oberseite gleichzeitig als Ablage oder Arbeitsfläche genutzt werden kann.

Sideboard HWC-J78
Sideboard HWC-J78
Kommode HWC-D57

Vitrinen mit oder ohne Beleuchtung: Sie bieten sich insbesondere dafür an, Ihre gefertigten Unikate auszustellen und Interessenten gut zu präsentieren. Dieses Möbel kann aber ebenso gut für erhaltene Preise dienen, wenn Sie mit Ihrem Hobby beispielsweise an Preisverleihungen oder Wettkämpfen teilnehmen.

Sitzmöbel: Sehr viele Hobbys werden im Sitzen ausgeübt. Demzufolge braucht es Stühle, Hocker oder auch Sitzbänke. Ob Sie diese mit oder ohne bequeme Polsterung auswählen, bleibt natürlich Ihnen und Ihren Bedürfnissen überlassen. Ein kleines Sofa kann im Hobbyraum zudem für die kreative Pause ideal sein. Oder einfach, um sich einmal auszuruhen. Falls ihr Hobbyraum ein eigenes Heimkino beinhaltet darf der Kinosessel natürlich nicht fehlen!

2er Kinosessel HWC-K17
2er Kinosessel HWC-K17

Werkbank: Für manche Hobbys braucht es spezielle Arbeitsplätze wie eine Werkbank. Drechselarbeiten oder andere Bastelarbeiten lassen sich auf diesen unverwüstlichen Einrichtungsgegenständen besser ausführen als beispielsweise auf einem herkömmlichen Tisch.

Weitere Tipps und Ideen für den Hobbykeller

Der Begriff Hobbykeller ist keineswegs nur daran gekoppelt, ob Sie handwerklich tätig sind. Für die einen geht es darum, ein Bastelzimmer einzurichten, andere möchten ungestört musizieren und die nächsten nutzen den Hobbyraum als Werkstatt.

Neben dem passenden Mobiliar ist es bei der Einrichtung eines solchen Raumes immer wichtig:

  • Auf eine optimale Beleuchtung zu achten. Noten wollen ebenso gut gelesen werden können wie die Bastelanleitung oder Ähnliches. Eine helle Deckenleuchte ist also ebenso wichtig wie zusätzliche Arbeitsleuchten.
Trio LED Deckenleuchte RL175
Briloner LED Deckenleuchte
  • Gestalten Sie Ihren Hobbyraum so, dass er stets inspirierend wirkt. Dazu gehören unter anderem Wandfarben, die den Raum optisch nicht verkleinern und dafür ein Gefühl von Freiheit und Weite erzeugen. Ein helles Türkis kann zum Beispiel gleichzeitig beruhigen und inspirierend, Weiß wirkt sachlich und schlicht, Grau neutral und Gelb nervenstärkend und motivierend.
  • Dekorationen dienen auch im Hobbyraum der Verschönerung, damit Sie sich wohlfühlen. Das können Wandbilder oder auch typische Wohnaccessoires sein. Idealerweise haben sie einen Bezug zu Ihrem Hobby, damit die Gesamtwirkung dieses Raumes nicht gestört wird.
Schneiderpuppe T220
  • Frische Blumen oder Grünpflanzen schaffen eine behagliche Atmosphäre.
  • Lampen, die einen besonderen Reiz ausstrahlen unterstreichen die Wohlfühlatmosphäre, sofern dies bei Ihrem Hobby gewünscht und inspirierend wirken kann. In einer typischen Werkstattatmosphäre sind sie hingegen eher fehl am Platz.
  • Heimtextilien wie Kissen können im Hobbyraum ausgesprochen einladend und beruhigend wirken. Gerade kreative Köpfe brauchen diese gemütliche Atmosphäre, um wieder neue Ideen kreieren zu können.
Set Wohndecke + Deko-Kissen Karo
Set Wohndecke + Deko-Kissen Karo
Deko-Kissen Barock
  • Teppiche sind nicht unbedingt bei jedem Hobby von Vorteil. Doch wo es passt, strahlen sie eine besondere Gemütlichkeit aus. Im Bastelkeller, wo auch einmal Leim oder Farbe auf den Boden tropfen können, sind eher andere Bodenbeläge vorteilhaft. Denn PVC-Böden lassen sich beispielsweise besser und schneller reinigen.
Teppich HWC-F69
  • Spezielle Lochwandsysteme sind überall dort von Vorteil, wo viele unterschiedliche Werkzeuge schnell griffbereit sein sollten. Sie werden in unmittelbarer Nähe zum Werktisch oder dem Arbeitsbereich an der Wand angebracht.
  • Diverse Ordnungssysteme helfen dabei, im Hobbyraum den Überblick zu behalten und gleichzeitig stets für geordnete Verhältnisse zu sorgen. Vom

    Rollcontainer über Werkzeugboxen und -koffer bis hin zu Wandregalen sind Ihrer Hobbyraum Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

Aufbewahrungsbox HWC-C25
Rollcontainer Boston T851
  • Bei der Einrichtung einer kleinen Hobbyecke haben sich Raumteiler bewährt. Dazu lassen sich beispielsweise offene Regalsysteme hervorragend nutzen, die einerseits den Hobby- und Bastelbereich vom übrigen Wohnbereich abtrennen und andererseits Stauraum für Material und Werkzeuge und dergleichen bieten.
Schwerlastregal HWC-D67
Paravent Yvelines
Paravent Yvelines

Ihre Ideen lassen sich mit heute-wohnen.de gut umsetzen

Es kommt nicht darauf an, welchem Hobby man in seiner Freizeit nachgeht. Aber es kommt darauf an, den richtigen Platz dafür zu haben. Heute-wohnen.de bietet dafür ein breites Sortiment an geeigneten Möbel sowie diversen Ausstattungselementen, um den eigenen Hobbyraum einrichten zu können. Schlussendlich ist es wichtig, dass Sie sich dabei wohlfühlen, ohne Ihren restlichen Lebensraum beanspruchen zu müssen.

Außerdem bietet ein eigenes Hobbyzimmer beziehungsweise eine eigene Bastel-, Fitness- oder Musizierecke immer den Vorteil, ungestört seiner liebsten Freizeitbeschäftigung nachzugehen. Einen Hobbyraum einzurichten, macht schon Spaß. Sich darin wohlzufühlen, noch viel mehr. Warum also noch länger zwischen Esstisch und Anbauwand im Chaos versinken, wobei so viel Zeit für Ihr Hobby verloren geht?