Ideen & Tipps: So wählt man den richtigen Sessel zum Lesen!

Die Tage sind wieder länger geworden, gut durch das eigene Zuhause wieder viel stärker für gemütliche Stunden genutzt wird. Ruhezonen in den eigenen 4 Wänden beten dabei die beste Möglichkeit vom Alltagsstress Abstand zu gewinnen. Leseecken spielen dabei eine große Rolle. Wir zeigen Ihnen wie man den richtigen Sessel zum Lesen wählt, damit dieser Kleinbereich zu einer vollendeten Wohlfühlatmosphäre wird.

Was macht einen guten Lesesessel aus?

Leseratten werden es wissen: Schon beim Aufschlagen des Buches und noch bevor man in fremde Welten entflieht, nimmt man eine möglichst bequeme Haltung ein. Diese kann natürlich sehr unterschiedlich sein, denn lesebegeistere Menschen nehmen beim Lesen alle denkbaren Positionen ein. Beispielsweise lesen sie:

  • in einer aufrechten Sitzhaltung
  • In einer seitlich gekrümmten Sitzhaltung
  • im Liegen
  • im Schneidersitz

Bevor Sie also den richtigen Sessel zum Lesen auswählen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, in welcher Position Sie am liebsten schmökern und die Welt um sich herum vergessen. Dementsprechend sollten Sie also ein Sitzelement wählen, welches gleichermaßen funktional wie bequem ist. Ergonomie sollte dabei kein Fremdwort sein, denn stundenlanges Leseabenteuer kann durchaus Rücken und Schultern belasten.

Was für die einen der gemütliche Ohrensessel oder Schaukelstuhl von Omas Dachboden ist, ist für andere der moderne Relaxsessel, der vielleicht sogar eine verstellbare Fußstütze hat.

Die Vorteile der einzelnen Modelle

Grundsätzlich eignet sich jeder Sessel zum Lesen, den Sie für bequem halten. Es geht demnach in erster Linie um Ihre persönliche Komfortzone, die ein solch spezielles Sitzmöbel bedienen sollte. Damit Ihnen aber die Auswahl ein wenig leichter fällt, möchten wir Ihnen die verschiedenen Modelle etwas näherbringen.

Ohrensessel: Sie verfügen in der Regel über eine hohe Lehne, wodurch der Kopf in jeder Sitzhaltung gut gestützt wird. Zugleich ist die Rückenlehne bei diesem Modell so geformt, dass Sie sich beim Lesen regelrecht von Ihrer Umwelt abschirmen können.

Lounge-Sessel HWC-L62 – wahlweise mit oder ohne Ottomane erhältlich
Sessel Chesterfield – wahlweise mit oder ohne Ottomane erhältlich

Relaxsessel: Diese Sessel sind in der Regel besonders auf ergonomische Ansprüche ausgelegt und bieten diverse Zusatzvorteile. So lassen sich die Rückenlehnen oder auch das eventuell integrierte Fußteil elektrisch verstellen und an die Sitzposition anpassen. Darüber hinaus verfügen diese Sesselmöbel Kopf und Armlehnen, wodurch Sie beim Lesen unter Umständen sogar eine halb liegende Position einnehmen können.

Fernsehsessel HWC-K63 mit Aufstehhilfe
Fernsehsessel HWC-H18

XXL-Sessel: Diese großen und ausladenden Sesselmodelle mit mehr als 60 cm Sitzfläche sind ideal, wenn Sie beispielsweise beim Lesen gern die Beine anziehen oder sich im Schneidersitz hinsetzen möchten. Ein solcher Lesesessel ist allerdings nur für große Räume geeignet, weswegen Sie vor der Anschaffung genau überlegen sollten, wie viel Platz Ihnen dafür zur Verfügung steht.

Schlafsessel HWC-K29
Schlafsessel HWC-D35

Übrigens lassen sich herkömmliche und bequeme Sessel zum Lesen auch ganz leicht mit einem entsprechenden Polsterhocker ergänzen. Dadurch können Sie die Füße bequem hochlegen, wenn Ihnen danach ist. Oder aber Sie nutzen den Hocker als kleines Beistelltischchen, auf dem die Nervennahrung für den spannenden Krimi gleich griffbereit liegt. Eine gute Lösung, wenn Sie eine kleine Leseecke einrichten.

Pouf HWC-E16
Hocker HWC-D22

Was machen Bezüge und Polsterung aus?

Ein richtig guter Lesesessel sollte in erster Linie bequem sein. Das bedeutet, dass Sie beim Kauf darauf achten sollten, dass er Ihren persönlichen Anforderungen entspricht. Allein die Form oder die Modellart reicht an dieser Stelle aber nicht als Auswahlkriterium. Ebenso können Bezug und Polsterung darüber entscheiden, ob Sie darin dicke Wälzer lesen oder doch nur zum kleinen Unterhaltungsheftchen greifen werden.

Erfahrungsgemäß sind viele Ohrensessel mit einem Lederbezug gearbeitet. Das sieht schick aus und passt auch wundervoll zu dieser Art von Sessel. Allerdings kann Leder den Nachteil besitzen, dass Sie beim Lesen schneller in eine unbequeme Sitzhaltung rutschen oder gerade bei warmen Raumtemperaturen nicht nur aufgrund der spannenden Lektüre ins Schwitzen kommen.

Fernsehsessel HWC-G15
MCA Relaxsessel Montreal
Relaxsessel HWC-L11

Stoffbezüge sind durchaus praktischer – auch beim Lesesessel. Ein solcher Bezug bietet Ihnen mehr Halt. Ist der Sessel zudem mit einem robusten Stoff bezogen, haben Sie lange Freude daran. Allerdings ist ein solcher Bezug oftmals nachteiliger gegenüber Leder, weil er nicht so einfach zu reinigen ist, während man den Lederbezug einfach feucht abwischen kann.

Relaxsessel HWC-E52
Schaukelstuhl HWC-K36
MCA Relaxsessel Calgary 2

Unser Tipp » Es gibt auch für Sessel zum Lesen Bezüge, die sich abnehmen und waschen lassen.

Die Bequemlichkeit eines Sessels steht und fällt am Ende mit der Polsterung. Sie kann sowohl fest als auch weich sein. Beide haben Vor- und Nachteile. Während eine feste Polsterung einerseits den Bezugsstoff schön fest spannt und Ihnen beim Lesen eine gute Stütze sein kann, wirkt die weiche Polsterung oftmals bequemer, da sie sich Ihrer Sitzhaltung besser anpasst.

Unser Tipp » Wählen Sie einen Sessel mit einer festen Polsterung, sollten Sie darauf achten, dass er mit einem sehr robusten Stoff bezogen wurde. Aufgrund der höheren Spannung kommt es hier üblicherweise schneller zur stärkeren Abnutzungserscheinung. Also keine gute Wahl für echte Leseratten, die ihre Leseecke nicht nur zu Vorführzwecken eingerichtet haben.

Lounge-Sessel HWC-L63
MCA Relaxsessel Montreal

So richten Sie eine kleine Leseecke ein

Im Grunde braucht es nicht viel, um eine Leseecke mit einem gemütlichen Sessel zum Lesen einzurichten. Es braucht nicht einmal sonderlich viel Platz, sodass Sie Ihr kleines Leserefugium praktisch überall einrichten können, wo Sie sich wohlfühlen und genügend Ruhe zum Lesen haben.

Lounge-Sessel HWC-J76

Neben einem bequemen Sessel zum Lesen kann ein kleiner Tisch sowie eine Steh- oder spezielle Leseleuchte die kleine Wohlfühloase schon vervollkommnen. Ein Bücherregal ist ideal, um die Lieblingsbücher immer griffbereit zu haben. Um die kleine Leseecke noch gemütlicher zu gestalten, können Sie einen passenden Teppich auslegen und kuschelige Kissen auf dem Lesesessel anordnen.

Bücherregal HWC-C10
Bücherregal HWC-A27

Unser Tipp » Eine große Zimmerpflanze kann ebenso wie ein schönes Bild für eine besonders gemütliche Atmosphäre in der Leseecke sorgen.

Das nächste Leseabenteuer wartet bereits auf Sie

Bei heute-wohnen.de finden Sie nicht nur den richtigen Sessel zum Lesen. Haben Sie sich schon einmal unsere Bücherregal-Auswahl näher angeschaut? Oder fehlt Ihnen nur noch der richtige Sessel zum Lesen? Auch dann werden Sie fündig, damit das nächste Leseabenteuer nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Lounge-Sessel HWC-K37