7 Einrichtungstipps für das Wohnzimmer

Ein Wohnzimmer ist heutzutage längst nicht mehr nur die „gute Stube“, welche einzig zu Feiertagen oder beim Gästeempfang genutzt wird. Vielmehr unterliegt dieser zentrale Raum multifunktionalen Ansprüchen. In ihm wird entspannt, gegessen, gespielt, ferngeschaut und mehr. Somit muss dieser Raum gleichermaßen funktional als auch gemütlich sein. Wie das geht? Das erfahren Sie in unseren Einrichtungstipps für das Wohnzimmer.

1. Gekonnte Anordnung: Wohnzimmermöbel richtig platzieren 

Ein völlig leerer Raum kann niemals jene gemütliche und zugleich funktionale Atmosphäre erzeugen, die es braucht, um daraus einen Ort der Entspannung zu machen. Von daher ist es nur logisch, dass im Wohnzimmer Möbel wie Sideboards, Wohnwände, Sessel, Sofas oder ganze Wohnlandschaften vorzufinden sind. Schließlich möchte man in diesem Raum gemütlich sitzen, Dinge aufbewahren und Lieblingsstücke in Szene setzen können.

MCA Relaxsessel Hamilton
MCA Relaxsessel Hamilton
Relaxsessel Montreal
Relaxsessel Montreal mit gepolstertem Fußhocker

Tipp » Bei der Auswahl eines passenden Sofas kommt es in erster Linie darauf an, wie viel Platz Ihnen dafür zur Verfügung steht. Weitere Auswahlkriterien sind die Funktionalität sowie das Nutzungsverhalten. Heute-wohnen.de bietet hier ein großes Sortiment. Lassen Sie sich inspirieren!

Aber es kommt auch auf die perfekte Anordnung von Möbeln an, um das Wohnzimmer in einen einladenden Wohlfühlraum zu verwandeln.

3-2-1 Sofagarnitur Lille
Sofagarnitur Lille mit Couchtisch HWC-B97, Sofadeck+Kissen Karo, Shaggy-Teppich HWC-F69

Sitzmöbel – sollten so angeordnet werden, dass sich Gesprächspartner gegenübersitzen können. Ideal stehen also Sessel, Stühle und das Sofa so, dass sie eine in sich geschlossene Gruppe bilden oder sich in rechteckiger Form gruppieren. Praktisch sind dabei vor allem flexibel nutzbare Sitzmöbel wie bequeme Sessel. Diese können bei Bedarf nämlich auch auf den Fernseher ausgerichtet werden.

Beistelltische – bieten aufgrund ihrer Bauweise und Größe den Vorteil, flexibel einsetzbar zu sein. Quadratische Modelle eignen sich jedoch besser, um sie in einer Sitzgruppe zwischen Couch und Sessel aufzustellen. Vor Wohnlandschaften oder einzelnen Sofas hingegen eignen sich besser längliche Beistelltische, um eine harmonische Atmosphäre zu schaffen. Runde Formen passen wiederum zu allen Sitzmöbelgruppierungen.

Couchtisch HWC-H38
Couchtisch HWC-H38
Beistelltisch Totenkopf HWC-A19
Beistelltisch Totenkopf HWC-A19 – für den individuellen Einrichtungsstil
Modular Sofa Lyon in Textil
Couchtisch Kos-C88 und Beistelltisch HWC-A80 in Sitzgruppe Lyon 4-1

Hinweis Wenn Sie einen Beistelltisch in Ihrem Wohnzimmer in den Mittelpunkt rücken, sollte die Sitzfläche jedoch stets den höchsten Punkt darstellen. Das bedeutet: Der kleine Tisch sollte niedriger als Ihre Sitzmöbel sein.

2. Fernseher und technische Geräte richtig platzieren 

Für eine ebenso harmonische wie funktionale Wohnzimmereinrichtung wirken die Kabel von technischen Geräten oder auch Stehleuchten und dergleichen normalerweise wie ein rotes Tuch im Auge des Betrachters. Mit einer entsprechenden Kabelbox lassen sich jedoch Kabel optimal verstecken, wenn es hinter dem Schrank keine Möglichkeit dafür gibt.

Darüber hinaus ist die richtige Positionierung des Fernsehgerätes wichtig. Achten Sie also darauf, dass der Abstand zu Ihrer Sitzposition möglichst so groß ist, wie die zweieinhalbfache Bilddiagonale Ihres Gerätes. Je größer der TV, desto größer sollte also der Sitzabstand sein. Die Lautsprecher Ihrer Stereoanlage oder Soundsystems hingegen sollten etwa in 2,5 Meter Abstand zu Ihnen aufgestellt werden.

TV-Rack HWC-B51
TV-Rack HWC-B51 mit Schubladen

3. Tipps für die Wahl der Farbe im Wohnzimmer 

Grundsätzlich bleibt die Farbauswahl natürlich Geschmackssache. Ganz allgemein ist es aber wichtig, dass die Wandfarbe keine erdrückende Wirkung erzielt und zugleich zu den anderen Farbakzenten im Wohnraum sowie Ihrem persönlichen Einrichtungsstil passt. Selbst die Größe des Raumes kann hier wichtig werden, denn gerade kleine Wohnzimmer brauchen eher helle Farben, um dennoch eine optische Freiheit zu gewährleisten.

Hilfreich ist hier eine Farbtafel mit drei bis sechs Farbtönen. Damit lässt sich schnell herausfinden, welche Farbtöne besonders gut harmonieren, welche Farbnuancen maximal als kontrastreicher Farbtupfer sinnvoll sind oder in welcher Farbkombination die Gemütlichkeit keine Chance in Ihrem Wohnzimmer hat.

Ausgesprochen ideal ist es, wenn Sie sich für maximal drei Farbtöne entscheiden, die miteinander harmonieren. Diese gelten dann als die dominierenden Farben, denen weitere zwei Farben in Form von dekorativen Elementen beigefügt werden. Das lockert auf, ohne die eigentliche Wirkung der Hauptfarben herabzusetzen.

3er Sofa HWC-H23
3er Sofa HWC-H23, kombiniert mit Sessel der Serie

4. Wohnzimmer Deko: So geht Dekorieren mit Stil 

Insbesondere Ihr Wohnzimmer strahlt Ihre individuelle Persönlichkeit aus. Kaum ein anderer Raum ist von Ihren Vorlieben, Einstellungen und Ihrem Wesen stärker geprägt. Das liegt nicht zuletzt auch an den Dekorationen. Wichtig ist hierbei stets: Zu viel bringt Unruhe in den Raum – stilvolle Arrangements hingegen zeugen von Geschmack und der Liebe zum Detail.

Wanddekorationen – wer hier nur an Bilder und Gemälde denkt, denkt zu einseitig. Spiegel können hier sehr viel zur optischen Größe beisteuern und gleichzeitig als Highlight neue Perspektiven schaffen. Bildhafte Darstellungen sollten jedoch grundsätzlich so aufgehängt werden, dass Sie sie im Sitzen genießen können und auf Augenhöhe mit Ihren Lieblingsmotiven sind.

Wandspiegel mit Fensterläden
Wandspiegel mit Fensterläden
Ölgemälde Hirsch im Ambiente
Ölgemälde Hirsch
LED-Leuchtbild New York
LED-Leuchtbild New York

Dekorationen zum Aufstellen – spiegeln Ihre Seele und Ihre Vorlieben wider. Idealerweise gruppieren Sie Elemente wie Kerzenhalter, Vasen sowie Figuren & Skulpturen entweder im Dreier- oder Fünfer-Ensemble. Herausragende Lieblingsstücke hingegen sollten eher als Solitäre aufgestellt werden, damit ihre einzigartige Wirkung in der Gruppe nicht untergeht.

Deko Figur Leopard HWC-D36
Deko Figur Leopard HWC-D36
Deko Figur Freiheitsstatue
Deko Figur Freiheitsstatue
Deko Standfigur Kuhschädel HWC-D30
Deko Standfigur Kuhschädel HWC-D30

Sammlerstücke – gehören nicht immer in die Schublade. Ausgesprochen schöne Stücke haben durchaus Anspruch auf die richtige Präsentation. Beispielsweise lassen sie sich in Vitrinen oder Setzkästen gekonnt zur Schau stellen, wobei sie gleichzeitig eine stilvolle Dekoration in Ihrem Wohnzimmer darstellen.

Pflanzen – erzeugen im Wohnzimmer immer eine besonders gemütliche und angenehme Atmosphäre, die zur Entspannung einlädt. Dabei sind die Pflanzen selbst eigentlich schon dekorativ genug, um natürliche Akzente zu setzen. Doch erst im passenden Blumentopf oder Pflanzkübel fügen sie sich mit Leichtigkeit in Ihre Einrichtungsidee ein. Um Ihre grünen Lieblinge noch mehr in Szene zu setzen, sind Pflanzregale oder Blumentische genau die richtige Wahl.

Blumensäule HWC-A15
Blumensäule HWC-A15
Blumenständer Shabby-Look
Blumenständer Shabby-Look
Standregal Shabby-Look
Standregal Shabby-Look

Hinweis Beim Wohnwand dekorieren ist weniger oft mehr. Setzen Sie Ihre Lieblingsstücke dabei so in Szene, dass es nicht zu überladen wirkt und gleichzeitig der Blick auf die Schönheit einzelner Objekte gezogen wird.

5. Heimtextilien runden das Einrichtungskonzept im Wohnzimmer ab 

Bei den Wohnzimmer Einrichtungsideen dürfen Heimtextilien nicht fehlen. Insbesondere Vorhänge und Kissen haben hier ebenso einen dekorativen wie funktionalen Vorteil.

Kissen – bringen zum einen wundervolle Farbtupfer in die Wohnzimmer Einrichtung, die gleichzeitig eine gewisse Abwechslung in das Ambiente einbringen. Andererseits erzeugen sie gerade auf modernen Polstermöbeln eine zauberhafte Haptik, die zum Verweilen und zum Entspannen einlädt.

Deko-Kissen Barock
Deko-Kissen Barock mit Glanz-Effekt
2er Set Deko-Kissen Barock + Blumen
2er Set Deko-Kissen Barock + Blumen
3er Set Deko-Kissen London + Paris + Wildlederimitat
3er Set Deko-Kissen London + Paris + Wildlederimitat

Vorhänge – bieten den Vorteil, den gesamten Raum wohnlicher zu gestalten. Farblich auf die anderen Möbelstücke abgestimmt, können sie das Farb-Raum-Konzept ergänzen und zugleich für mehr Wärme und Ruhe sorgen.

6. Licht gehört zu den wichtigen Einrichtungstipps für das Wohnzimmer 

Als zentraler Lebensraum sind das Wohnzimmer und seine gemütliche Einrichtung heute stets davon geprägt, dass in diesem Zimmer viele verschiedene Aktivitäten stattfinden. Es liegt im Trend unserer Zeit, dass wir im Wohnzimmer ebenso gern in Ruhe ein Buch lesen, wie wir gern mit der Familie und mit Freunden Zeit verbringen. Das passende Lichtkonzept ist dabei ein wichtiger Aspekt, der sich jedoch stets an Ihren persönlichen Vorlieben orientiert. Bei heute-wohnen.de finden Sie eine große Auswahl an Lampen für jeden Geschmack.

Reality|Trio Deckenfluter Landhausstil
Reality|Trio Deckenfluter Landhausstil
Pendelleuchte HWC-H83 Spotlampen
Pendelleuchte HWC-H83 Spotlampenschirme
Pendelleuchte HWC-H83 Gitterlampen
Pendelleuchte HWC-H83 Gitterlampenschirme

Sie sind Buchliebhaber und lesen gern? Dann empfiehlt sich eine Stehlampe neben dem Lesesessel oder der Couch. An Ihrem Wohnzimmertisch trifft man sich gern zum gemeinsamen Essen oder Spielen? Mit einer Hängeleuchte können Sie diesen Bereich optimal ausleuchten. Für einen entspannten Fernsehabend eignet sich besser eine kleine Tischleuchte in Höhe Ihrer Couch, um für eine stimmungsvolle Beleuchtung zu sorgen.

Reality|Trio Tischleuchte matt Zebraoptik
Reality|Trio Tischleuchte matt Zebraoptik

Unser Extratipp » Für eine besonders wohnliche Atmosphäre empfiehlt sich ein Beleuchtungskonzept, dass auf drei Ebenen ausgelegt ist. Eine Deckenleuchte für einen großen lichterfüllten Radius, Wand- und Stehlampen für eine Beleuchtung an einem Platz und die kleine Tischleuchten für die Lichtuntermalung oder Hintergrundbeleuchtung.

7. Wohnzimmer Einrichtung: Strukturen schaffen 

Bei der Frage „Wie richte ich mein Wohnzimmer ein?“ geht es stets auch darum, gewisse Strukturen zu schaffen. Gemütlichkeit wird keineswegs dadurch erzeugt, indem all Ihre favorisierten Möbelstücke oder Dekoelemente wahllos zusammengestellt werden. Das mag zwar seinen Reiz haben, führt aber schon nach kurzer Zeit häufig zu Verdruss.

Sofern das Wohnzimmer auch als Essbereich oder zum Teil als Arbeitszimmer genutzt wird, empfiehlt sich eine deutliche Abgrenzung der einzelnen Bereiche. Auch wenn es oftmals eine gewisse Freiheit bedeutet, Räume sehr offen zu gestalten: Bei Kombiräumen braucht es Struktur. Raumteiler von heute-wohnen.de können ein Stilmittel dafür sein. Aber auch unterschiedliche Teppichböden oder wohnliche Trennwände schaffen Struktur.

Foto-Paravent T234 Kho Samui
Foto-Paravent T234 Kho Samui, beidseitig bedruckt
Paravent Örebro mit Pflanzkörben
Paravent Örebro mit Pflanzkörben
Paravent Tafel
Paravent, doppelseitige Tafel
Paravent Istanbul
Raumteiler Istanbul mit Ornamentverzierung

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einrichten Ihres Wohnzimmers. Wenn Sie unsere Tipps beachten und im Online-Shop von heute-wohnen.de Ihre neuen Lieblings-Möbel wählen, sollten Sie ihr Wohnzimmer perfekt einrichten können.