Werkstatt einrichten – die besten Ideen und Tipps

Die Stuhllehne von Ihrem Esszimmerstuhl müsste neu verleimt werden? Selbst gefertigte Dinge stehen auf der Weihnachtswunschliste Ihrer Liebsten ganz oben? Sie möchten nicht länger nach Hammer, Zollstock, Wasserwaage & Co suchen müssen, wenn Sie ihr Werkzeug brauchen? Dann wird es Zeit, sich eine Werkstatt einzurichten, in welcher Sie Ihrem Hobby nachgehen und anfallende Heimwerkerarbeiten in Ruhe angehen können. Wir zeigen Ihnen die schönsten Ideen und hilfreiche Tipps für das Einrichten Ihrer Werkstatt zuhause.

Einrichtungsideen: Diese Räume eignen sich besonders gut für Ihre Werkstatt

Natürlich verfügt nicht jeder über ein großes Grundstück, auf welchem sich ein separates Gebäude errichten lässt, in welchem man die Hobbywerkstatt einrichten kann. Aber für Heimwerker und Hobbyhandwerker eignen sich auch andere Räume im Haus. Dazu zählen beispielsweise:

  • der Keller

  • die Garage

  • der Speicher

  • das Gartenhaus
Werkzeug an einer Wand

Unser Tipp » Überdenken Sie auch die multifunktionale Nutzung eines Raumes. So kann der Fitnessraum, der Partykeller oder auch das wenig genutzte Gästezimmer als Werkstatt mitgenutzt werden. Ausschlaggebend dafür ist jedoch die Art des Hobbys und Heimwerkens. Wer nur gern schnitzt, braucht in der Regel weniger Platz als ein Autoschrauber oder Möbelrestaurator. Für multifunktionale Nutzung bietet sich ein klappbares Regal an, das je nach Bedarf genutzt werden kann.

Schon vor dem Einrichten der Werkstatt oder der Umsetzung einer Werkstatt Idee sollten Sie jedoch bedenken, dass ein solch spezieller Raum einige Bedingungen erfüllen muss. Heute-wohnen.de zeigt Ihnen einige Tipps zum Einrichten einer Werkstatt und zu den wichtigsten Raumbedingungen für eine eigene Hobbywerkstatt.

  • Der Raum sollte genug Platz bieten, um auch größere Werkstücke bearbeiten zu können und Material sowie Werkzeug übersichtlich geordnet aufzubewahren.
  • Der Hobbyraum sollte möglichst schallisoliert sein, damit bei lauteren Werkstattarbeiten Familie und Nachbarn nicht gestört werden.
  • Die Werkstatt sollte möglichst trocken sein, damit Sie während Ihrer Heimwerkertätigkeit keine gesundheitlichen Schäden davontragen. Außerdem tut es dem Material und den Werkzeugen gut, wenn sie in einem trockenen Raum aufbewahrt werden.
  • Der Raum für Ihre Werkstatt sollte weder zugig noch zu kalt sein, damit Sie auch in der kalten Jahreszeit munter vor sich hin werkeln können. Eine Heizmöglichkeit ist ergo unabdingbar.
  • Die Werkstatt sollte zudem hell sein. Wo nicht genügend Tageslicht über Fenster in den Raum eindringen kann, braucht es eine optimale Ausleuchtung und die Möglichkeit, Lampen anzuschließen.

  • Der Hobbyraum sollte sich gut lüften lassen, um auch bei der Arbeit mit Farben, Lacken und Beizen stets ein optimales Raumklima zu haben.
Trio LED Deckenleuchte RL175
Trio LED Deckenleuchte RL175

Übrigens ► Der Zugang zu Wasser ist bei nahezu jedem Hobby wichtig. Daher empfiehlt es sich, die Werkstatt in einem Raum einzurichten, der einen eigenen Wasseranschluss besitzt. Oder wenigstens einen ungehinderten Zugang ermöglicht. Es sollte Sie also nicht an einen Hindernisparcours erinnern, wenn Sie beispielsweise die benutzten Pinsel auswaschen wollen, ohne das ganze Haus mit Farbe voll zu klecksen.

Waschbecken HWC-D16
Waschbecken HWC-D16

Einrichtungsideen: Ohne diese Werkstattmöbel geht es kaum

Eine Werkbank oder ein ausreichend großer sowie stabiler Arbeitstisch bilden das Herzstück Ihrer Werkstatt. Egal, welches Hobby sie aktiv betreiben oder welche Heimwerkertätigkeiten Sie ausführen: Sie brauchen eine Arbeitsfläche von mindestens 120 Zentimeter Länge und mindestens 60 Zentimeter Breite.

Abgesehen davon, welches Werkzeug Sie für Ihr Hobby benötigen, sollte in Ihrer Werkstatt stets Platz für typische Heimwerkerwerkzeuge sein. Schließlich gibt es immer wieder Situationen im Alltag, wo das eine oder andere gebraucht wird, um einen Nagel in die Wand zu schlagen, eine Schraube festzuziehen oder ein neues Möbelstück zu montieren. Bei der Werkstatteinrichtung sollte stets folgendes Werkzeug-Grundsortiment Platz finden:

  • Hammer
  • Kombizange
  • Wasserpumpenzange
  • Schraubendreher in verschiedenen Ausführungen
  • Schlagbohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Wasserwaage
  • Cuttermesser
  • Spachtel
  • Nägel
  • Pinsel
  • Schrauben
  • Fuchsschwanz
  • Sechskantschlüssel im Set
  • Maulschlüssel im Set
Werkzeug an Wand

Neben dem typischen Grundsortiment für verschiedene Handwerker-Tätigkeiten im Haushalt, empfiehlt es sich zudem, in der Werkstatt außerdem einen Schraubstock, Schraubzwingen, Federklemmen, Puksäge und Kabelbinder aufzubewahren.

Damit diese vielen kleinen und großen Werkzeuge sowie diverses Hobby- und Bastelmaterial übersichtlich und stets griffbereit aufbewahrt werden können, empfehlen sich verschiedene Ordnungssysteme.

  • An, unter oder auch auf dem Arbeitsplatz sind Schubfächer ideal, um kleinteiliges Werkstattzubehör aufzubewahren. Rollcontainer eignen sich hierfür auch besonders gut.

  • Regale an den Wänden sind ideal, um auch kleinere Geräte griffbereit zu lagern.

  • Geräteschränke, Werkzeugschränke mit Rollen oder Werkzeugwagen sind ideal, wenn Sie Bewegungsfreiraum brauchen und in Ihrer Werkstatt flexibel arbeiten möchten.

  • Freistehende Regale sind eine gute Alternative zu Werkzeugschränken mit Türen. Durch die offene Bauweise werden Werkzeuge und mehr schneller sichtbar und greifbar. Besonders gut eignen sich hierfür Schwerlastregale von heute-wohnen.de.
Rollcontainer Boston T851
Rollcontainer Boston T851
Wandregal HWC-A15
Wandregal HWC-A15
Rollwagen HWC-C64
Rollwagen HWC-C64
2er-Set Schwerlastregal HWC-D67
2er-Set Schwerlastregal HWC-D67
Schwerlastregal HWC-E33
Schwerlastregal HWC-E33, Stahl verzinkt
  • Werkzeugkoffer und Werkzeugboxen sind dann sehr praktisch, wenn es um die Aufbewahrung von zusammengehörigen Werkzeugteilen geht oder wenn es in Ihrer Hobbywerkstatt nur begrenzt Platz für Schränke und Regale gibt oder der Raum multifunktional genutzt wird.
  • Lochwandsysteme haben sich besonders da bewährt, wo hinter dem Werktisch oder dem Arbeitsplatz alle Werkzeuge griffbereit sein müssen, um den Arbeitsfluss beim Heimwerken nicht zu unterbrechen.
Lochwand mit Werkzeug

Übrigens Benötigen Sie in Ihrer Werkstatt nur gelegentlich größere Maschinen oder spezielle Werkzeuge, können Sie in Ihrem Baumarkt vor Ort in der Regel auch ausleihen. Das bringt Ihnen den Vorteil, keine große Investition tätigen zu müssen. Außerdem sparen Sie sich unter Umständen viel Platz, wenn derlei Dinge nicht ständig in Ihrer Werkstatt aufbewahren müssen.

Tipps für die sichere Umsetzung Ihrer Keller-Werkstatt-Ideen

  1. Reinigen Sie Ihr Werkzeug nach dem Einsatz und räumen Sie es an seinen angestammten Platz. So ersparen Sie sich mühsames Suchen und haben lange Zeit Freude am Werkzeug.
  2. Achten Sie stets auf eine gute Ausleuchtung des Arbeitsplatzes. Wählen Sie besser eine helle Deckenleuchte, die nicht nur den Arbeitsbereich optimal ausleuchtet.
  3. Bringen Sie Ihre Lichtquelle immer so an, dass der eigentliche Arbeitsbereich nicht von Ihrem Schatten verdeckt wird.
  4. Vermeiden Sie den sogenannten „Kabelsalat“, denn das birgt stets Stolperfallen. Ordnen Sie die benötigten Mehrfachsteckdosen am besten so an, dass selbst bei der Nutzung kein Kabel im Weg liegt.
  5. Lassen Sie niemals Abfälle, Bauteile oder gar Werkzeuge sorglos auf dem Boden liegen. Auch das sind Stolperfallen, die unnötig sind.
  6. Halten Sie stets Ordnung. Dazu gehört auch die Bodenreinigung nach dem Sägen, Bohren, Kleistern und mehr. Handfeger, Schaufel und Mülleimer sollten demnach immer in der Werkstatt vorhanden sein.
  7. Tragen Sie bei bestimmten Arbeiten immer eine entsprechende Schutzkleidung. Schutzbrille, Arbeitshandschuhe und Schuhe mit Stahlkappe sollten in Ihrer Hobbywerkstatt ebenso griffbereit aufbewahrt werden.
  8. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre ambitionierten Heimwerkerideen. Übermäßige Eile führt rasch zur Unachtsamkeit, welche wiederrum das Verletzungsrisiko erhöht.
  9. Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt in Ihre Werkstatt. So spannend dieser Raum auch ist: Werkzeugschränke sollten sicherheitshalber stets abgeschlossen sein. Der Zugang zu gefährlichen Chemikalien und mehr darf nicht möglich sein.

Heute-wohnen.de hält für Sie für Ihre Keller Werkstatt Ideen passende Leuchtmittel bereit. Darüber hinaus finden Sie in unserem Sortiment auch passende Werkstattwagen, Schwerlastregale, Metallschränke und vieles mehr, damit Sie Ihre Werkstatt einrichten können.

Werkstattwagen HLO-PX34 mit Kofferaufsatz
Werkstattwagen HLO-PX34 mit Kofferaufsatz
Reifenregal HWC-E36
Reifenregal HWC-E36, Tragkraft bis 795kg
Schließfach Boston T163
Schließfach Boston T163, stabiles Stahlblech
Stahlschrank HWC-H17
Stahlschrank HWC-H17 mit Regalböden