Ideen & Tipps: Vorgarten günstig gestalten

Der eigene Vorgarten ist nicht nur der Eintrittsbereich in Ihr Zuhause, der Sie jeden Tag beim Heimkommen in Empfang nimmt, oder ein Hingucker für die Nachbarn, kaum ein anderer Ort kann auch so viel Erholungspotenzial bieten wie ein eigener Vorgarten. Aufgrund des begrenzten Platzes stellt Sie aber gerade ein kleiner Garten vor die Herausforderung, wie man ihn ebenso günstig wie ansehnlich gestalten kann. Denn am Ende steht immer der Wunsch, dass Sie sich darin wohlfühlen wollen und den stressigen Alltag hinter sich lassen können. Wir stellen Ihnen Tipps vor, mit denen Sie Ihren Vorgarten günstig gestalten können.

Den Vorgarten günstig gestalten: Die Planung ist entscheidend

Um einen kleinen Garten günstig gestalten zu können, braucht es vorab eine durchdachte Planung. Diese Planungsphase kostet zwar auch etwas, nämlich Zeit, zahlt sich aber am Ende aus. Zudem bietet das Ihnen die Möglichkeit, im Vorfeld schon Preise zu vergleichen und sich nach der günstigsten Variante umzuschauen.

Gartenplanung

Sehr hilfreich bei der Gartenplanung ist das Anlegen einer Skizze des Gartens. Darauf zeichnen Sie die einzelnen Beete und Wege ein. Überlegen Sie, welche Wünsche Sie bezüglich der Bepflanzung und Ausgestaltung haben, um Ihre Wunschvorstellung von der kleinen Wohlfühloase unter freiem Himmel möglichst ohne Abstriche umsetzen zu können.

Nach dieser theoretischen Vorarbeit geht es an die verschiedenen Preisvergleiche. Suchen Sie stets nach kostengünstigeren Alternativen für die unterschiedlichen Baumaterialien, Bepflanzungen und dekorativen Elementen. Heute-wohnen.de hält hierfür beispielsweise viele Gartenaccessoires in den Kategorien Sale oder B-Ware für Sie bereit. Es muss ja nicht immer der Gartentisch aus der neuesten Kollektion sein.

Die Materialauswahl kann bares Geld sparen

Bei der günstigen Gestaltung eines Vorgartens geht es in Materialfragen meist um die Gartenwege und Begrenzungen. Hier können Sie auch mit einem kleinen Budget ganze Arbeit leisten, denn es gibt für gepflasterte Flächen wirklich preiswertere Alternativen.

  1. Planen Sie anstatt teuren Pflastersteinen lieber kostengünstigen Kies oder Splitt ein. Zumindest dort, wo die Fläche auch einmal mit dem Auto befahren werden muss.
  2. Für einfache Gartenwege genügt auch das Ausbringen von Holzhäckseln. Wobei Sie auch hier mit Kies arbeiten können, sofern die Wege häufiger betreten werden.
  3. Schauen Sie sich nach einzelnen Gehwegplatten um. Mitunter werden diese gebraucht oder als Restposten günstig angeboten. Für einen Gartenweg im kleinen Vorgarten sind sie ideal, um sogenannte Trittsteine zu legen, auf denen Sie sich sicher bewegen können.
  4. Für die preisgünstige Gestaltung von Zäunen empfiehlt es sich, nach wiederverwertbarem Bauholz, kostenlos abgegebenen Weidengeflecht oder budgetfreundlichen Rollzäunen Ausschau zu halten.
Kies Topview
Gehwegplatte
Detailansicht Holzzaun

Die Bepflanzung bietet viel Sparpotenzial

Ohne Pflanzen ist ein Vorgarten natürlich weniger attraktiv. Doch ausgewachsene Pflanzen im Gartenfachmarkt sind keineswegs kostengünstig. Von daher empfiehlt es sich, die nachfolgenden Tipps in Erwägung zu ziehen:

Handfläche mit Samen
Pflanzenkeimlinge
Hände mit Jungpflanze
  1. Sind bereits einige Pflanzen im Garten, die Sie einfach selbst durch Teilung vermehren können? Gerade viele Staudenarten lassen sich auf diesem Weg recht unkompliziert vermehren. Rittersporn, Funkien, Schafgarbe, Zierlauch oder Frauenmantel sind besonders gut geeignet.
  2. Haben Freunde, Nachbarn und Bekannte vielleicht Gartenpflanzen, von denen Sie sich Stecklinge entnehmen können? Das ist besonders ideal und kostengünstig, wenn Sie eine Hecke als Umzäunung und Sichtschutz im Vorgarten integrieren möchten. Liguster-, Forsythie-, Duftjasmin- oder Buchsbaum-Steckhölzer lassen sich hierfür gut verwenden.
  3. Gibt es die auf Ihrer Wunschliste befindlichen Pflanzen auch als Jungpflanze oder Sämerei? Das spart viel Geld, wenngleich es länger dauert, bis diese Bepflanzung sich zu voller Schönheit und Größe entfaltet.
  4. Haben Sie schon einmal einen Pflanzen-Tauschmarkt besucht? Dort werden kostengünstig Sämereien, Ableger oder Jungpflanzen angeboten.

Tolle Gartenideen für wenig Geld

  • Sie möchten eine größere Fläche in Ihrem Vorgarten ohne großes Budget begrünen? Dann empfiehlt sich das Aussäen von Wildblumenmischungen. Diese gehen schnell auf und bieten zugleich den Insekten ausreichend Nahrungsgrundlagen.
  • Eine blühende oder immergrüne Hecke, die zugleich einen idealen Sichtschutz darstellt, kostet nur etwas Zeit und Geduld. Denn aus Stecklingen von Spiersträuchern und anderen blühenden Sträuchern gezogen, erhalten Sie eine blickdichte Hecke, die keine Kosten verursacht.
  • Sie bevorzugen einen hübschen Vorgarten im Landhausstil? Dann setzen Sie einen Zaun aus einfachem Bauholz, welches nicht viel kostet. Oder flechten Sie sich einen Zaun aus Weidenruten selbst. Dafür brauchen Sie nur die kostengünstigen Weidenruten, einen Hammer und eine Gartenschere.
  • Für Gartenwege braucht es weder teure Terrazzoplatten noch Rindenmulch. Einfache Holzhäcksel eignen sich dafür ebenso gut und kosten weitaus weniger.
Wildblumenwiese
Stapel Bauholz
Holzhäcksel
  • Sie haben einen kleinen Teich im Vorgarten? Dann brauchen Sie nicht viel Geld in teure Technik investieren, wenn sich darin keine Fische befinden. Um eine Abgrenzung für diesen Gartenteich zu schaffen, reicht eine preisgünstige Bepflanzung.
  • Sollten kleine Kinder in Ihrem Haushalt leben, empfiehlt sich ein einfaches Maschendrahtgeflecht, um für Sicherheit zu sorgen. Teure Ufersteine aber müssen hier nicht sein.
  • Ältere Gartenmöbel aus Holz müssen nicht gleich gegen neue ausgetauscht werden. Nutzen Sie hier besser die preisgünstige Variante eines neuen Anstrichs.
  • Für teure Pflanztöpfe gibt es eine kostengünstige Alternative: Nutzen Sie andere Behältnisse wie alte Töpfe, Zinkwannen, Keramik vom Trödelmarkt und mehr, um Ihre Pflanzen als dekoratives Highlight im Vorgarten zu platzieren.
  • Teurer Dünger muss nicht sein. Damit das Budget nicht überstrapaziert wird, empfiehlt sich das Anlegen eines eigenen Komposts. Das braucht zwar ein wenig Platz und Geduld, doch am Ende haben Sie hochwertige und nährstoffreiche Erde für Ihre Pflanzen und können auf teuren Dünger verzichten.
  • Nutzen Sie die Herbstzeit, um neues Saatgut zu sammeln. Dann wird der kleine Vorgarten auch im nächsten Jahr wieder zu einer blühenden Oase, die auch mit kleinem Budget gestaltet werden kann.
Zinkkanne als Blumentopf
Gartenabfälle

Heute-wohnen.de bietet alles für Ihren Garten

Ein schöner Vorgarten besteht keineswegs nur aus Pflanzen und Wegen. Damit auch die Ausgestaltung des Gartens budgetfreundlich bleibt, empfehlen wir: Lassen Sie sich von dem großen Sortiment bei heute-wohnen.de inspirieren. Günstige Gartenmöbel und Dekorationen finden sich unter der Kategorie Restposten.

Hausfront mit Blumenkübeln