Camping Checkliste: Perfekt vorbereitet in den Camping Urlaub

Den lauen Sommerabend im Freien zu verbringen, dabei den Sonnenuntergang beobachten und auf die Geräusche lauschen, welche die Natur bereithält: Friedvoller, harmonischer und entspannter geht es kaum. Diese Vorstellung ist der Inbegriff eines entspannten Campingurlaubes. Gerade für Einsteiger ist es jedoch wichtig, alles Nötige dabei zu haben, um diese Entspannung zu finden. Unsere Camping Checkliste hilft Ihnen dabei.

Reizvoller und naturverbundener Urlaub: Campen

Immer mehr Menschen bevorzugen einen ebenso ruhigen wie erlebnisreichen Urlaub. Einer, der gleichzeitig Möglichkeiten zur Entspannung in der Natur, Abenteuern und Aktivitäten im Freien bietet. Was früher überwiegend jene nutzten, die nur eine begrenzte Reisekasse zur Verfügung hatten, wird heute immer häufiger von Familien, Naturliebhabern, Abenteuerlustigen und Aktivurlaubern genutzt: Campen.

Kein Wunder: Wird man dabei doch nicht in überfüllte Hotels einquartiert, in denen das Essen nach Zeitplan serviert wird und die Freizeitgestaltung oftmals an einen Flashmob erinnert. Die individuellen Bedürfnisse kommen dabei oftmals etwas zu kurz. Weswegen der Reiz des Campingurlaubs im Zelt oder im Wohnwagen von den meisten wieder neu entdeckt wird.

Gute Vorbereitungen sind beim Campen besonders wichtig

Die Anreise zum Campingplatz oder zu einem Platz, an dem das Abstellen des Wohnmobils oder das Aufstellen des Zeltes erlaubt ist, erfolgt überwiegend mit dem Auto. Wer nur Zelten möchte, kann auch mit dem Motorrad, dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. In allen Fällen aber gilt: Weniger ist bedeutend mehr. Schlussendlich ist selbst im eigenen PKW oder im Wohnmobil der Stauraum begrenzt.

Beim Campingurlaub ist also eine etwas genauere Vorbereitung nötig. Denn nur den Koffer mit benötigten Kleidungsstücken und etwas Reiselektüre zu packen, reicht hier nicht. Aber es sollte gut überlegt werden, was man tatsächlich auf dem Campingplatz braucht und was getrost zu Hause bleiben kann.

Zu den wichtigen Vorbereitungen gehören unter anderem:

  • Das Reiseziel auswählen und sich über die dortigen Bedingungen informieren.
  • Darüber entscheiden, wie oder auf welche Weise die Anreise stattfinden soll.
  • Eine Entscheidung fällen, ob mit dem Zelt, dem eigenen oder einem gemieteten Wohnwagen oder Wohnmobil verreist werden soll.
  • Bei der Planung der Reiseroute überlegen, ob der Campingplatz vorab gebucht werden soll oder ob es eher eine spontane Route bleibt, bei welcher der Stellplatz vor Ort und individuell gebucht wird.
Schilder mit den km-Angaben der Enfernung zu großen Städten

Ihre Checklisten für den Campingurlaub

Im Grunde müssen Sie für Ihren Urlaub mit dem Zelt oder dem Wohnwagen mehrere Checklisten zusammenstellen. Daher haben wir von heute-wohnen.de Ihnen eine grobe Übersicht erstellt, die die wichtigsten Eckpunkte enthalten. Schlussendlich kommt es hierbei immer darauf an, wie viel Stauraum Ihnen bei der Anreise zur Verfügung steht, in welcher Form Sie campen und welchen Komfort Sie bevorzugen.

Checkliste für Bekleidung, Körperpflege, Haushalt und Freizeit

  • ausreichend Wechselwäsche, die zudem den klimatischen Bedingungen am Urlaubsziel entsprechen sollte
  • Schuhe, Gummistiefel, Wanderschuhe, Bade- oder Duschschuhe
  • Bade- und Sportbekleidung
  • Nachtwäsche, Bademantel
  • Waschzeug inklusive Kosmetikartikel und Körperpflegeprodukte
  • Handtücher, Badetücher
  • Taschenlampe, Batterien, Wäschesack, Nähset, Müllbeutel, Schere, Wörterbuch
  • optional Kinderwagen und alles für Kleinkinder
  • optional Sportgeräte, Fahrräder, Kletter-, Tauch- oder Angelausrüstung
  • Reiselektüre, Spiele, CDs
  • Wanderkarten, Freizeitführer, Rucksack für Tagestouren
  • Navigationsgerät, Tablet, Smartphone inklusive Ladekabel bzw. Steckdosen-Adapter, Ersatzbatterien
Camping Utensilien

Checkliste für die Camping-Ausrüstung

  • Campingzelt
  • Wasserkanister für Abwasser, Frischwasser inklusive Schlauch
  • optional Campingtoilette inklusive Zubehör wie Toilettenpapier, Sanitärflüssigkeiten
  • Waschschüssel, Wasch- und Spülmittel, Wäscheklammern und Leine
  • Streichhölzer, Feuerzeug oder Gasanzünder
  • Sonnenschirm und Windschutz
  • Campinglampe
  • Anti-Mücken- und Zeckenspray
  • Müllbeutel
  • Vollausstattung für Zelt und Camper inklusive dafür benötigtes Werkzeug wie Taschenmesser, Multitool, Zange, Schraubendreher, Schraubenschlüssel, Handsäge, Klappspaten, Arbeitshandschuhe, Isolierband, Imprägnierspray, Alleskleber und mehr sowie Reparatursets
  • Luftmatratze, Schlafsack, ggf. Bettzeug
  • Grill und Zubehör
  • Kühlbox
  • Campingstühle und Campingtisch, optional Liegestuhl und Hängematte oder Campingschrank
  • Kabeltrommel, erforderliche Adapter für Strom und Gas, Antennenkabel, Radio
Campingstuhl HWC-D66
Campingstuhl HWC-D66
Faltschrank
Faltschrank mit Stoffbezug
Sonnenschirm N18
Sonnenschirm N18
Campingzelt HWC-A99
Campingzelt HWC-A99

Checkliste für die Reiseapotheke

  • Erste-Hilfe-Set beziehungsweise Verbandskasten
  • Persönliche Medikamente für die Dauer der Reise
  • Zusätzliches Verbandsmaterial
  • Durchfall- und Schmerzmedikamente
  • Desinfektionsmittel
  • FFP2-Masken
  • Handschuhe
  • Fieberthermometer
  • Präparate gegen Insektenstiche, Sonnenbrand, Prellungen, Allergien
Reiseapotheke

Checkliste für die persönliche Campingküche

  • Elektro- oder Gaskocher
  • Kaffeefilter und -maschine
  • Wasserkocher
  • Töpfe, Schüsseln, Pfannen, Geschirr, Besteck
  • Bretter, Kochbesteck, Topflappen
  • Flaschen- und Dosenöffner, Schere
  • Vorratsbehälter
  • Spültuch, Schwamm, Schüssel, Bürste und Geschirrtücher
  • Küchenrollen sowie Alu- oder Frischhaltefolie
  • Lebensmittel- und Getränkevorräte, Gewürze, Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Zucker, Kaffee, Tee
Campingküche Utensilien

Unser Tipp » Auf heute-wohnen.de finden Sie praktische Dinge wie Picknickkörbe, Campingzelte, Campingstühle und mehr. Damit lässt sich die Ausstattung sehr gut komplettieren.

Picknickkorb-Set HWC-B24 inklusive Geschirr, Korkenzieher, Salz- und Pfefferstreuer

5 Tipps für einen entspannten Campingurlaub

Wie entspannt am Ende der Campingurlaub wird, liegt überwiegend daran, wie gut Sie sich vorbereitet haben. Zusätzlich haben wir noch 5 Tipps für Sie parat, die Ihnen beim Campingurlaub mit dem Wohnwagen ebenso nützlich sein können wie beim Urlaub mit dem Zelt.

  1. Wenn Sie mit Ihrem Haustier verreisen, denken Sie auch an dessen Bedürfnisse und packen Sie Decke, Futter, Maulkorb, Kotbeutel und Spielzeug ein.
  2. Überzeugen Sie sich vor der Reise von der Funktionstüchtigkeit Ihres Fahrzeuges sowie Ihrer kompletten Campingausstattung.
  3. Prüfen Sie vorab, ob es eventuell Reisewarnungen gibt, ob Sie und Ihr Haustier alle erforderlichen Impfungen vorweisen können und wie es um Ihren Auslandskrankenschutz bestellt ist.
  4. Denken Sie an alle nötigen Papiere und Dokumente wie zum Beispiel Führerschein, Impfpass, Fahrzeugpapiere, Personalausweis oder Reise- und Haustierpass.
  5. Notieren Sie sich vorab alle wichtigen Telefonnummern für unterwegs. Bei Auslandsreisen gehört da unter anderem auch die Nummer der Deutschen Botschaft dazu. Denken Sie hier auch an Sperrnotrufnummern für Ihre EC-Karte.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim nächsten Campingurlaub. Denken Sie an unsere Camping Checklisten, damit Sie nichts vergessen!

Lagerfeuer